facebook     youtube




Chinesisches Kung Fu / Wushu

Bei uns besser als Kung Fu bekannt, ist Wushu der eigentliche Begriff für den chinesischen Kampfsport, bei welchem schnelle Faust- und Tritttechniken mit dynamischen Sprüngen und ausdrucksstarken Kampfpositionen abwechseln. Darüber hinaus beeindrucken besonders die spektakulären Waffentechniken mit Säbel, Speer, Hellebarde u.v.a.
Seine weltweite Bekanntheitheit hat das Wushu vor allem den Kampfkunstfilmen und Mönchen des Shaolin-Klosters zu verdanken.
Das hohe Maß an Körperbeherrschung faszinieren jeden, der einen Wushu-Meister schon einmal in Aktion erlebt hat. Kaum ein anderer Kampfsport ist so vielseitig und facettenreich.

Stile

Im Laufe der Geschichte entwickelten sich in China eine Vielzahl unterschiedlicher Kampfstile. Manche imitieren die Bewegungen von Tieren, andere sind besonders kraftvoll, wieder andere sehr schnell und gewandt.
Die charakteristischen Techniken der verschiedenen Stile werden in den Wushu-Formen zum Ausdruck gebracht.

wushu-kungfu

Formen und moderner Wushu-Sport

Im Wushu-Sport bildet das Training der Formen, der Faust-,Tritt- und Sprungtechniken den Hauptschwerpunkt.
Unter Formen (chin. Taolu) versteht man den Zusammenschluß von Kampftechniken aus den bekanntesten traditionellen Kampfkünsten Chinas.
Im modernen Wushu-Sport spielt das Chang Quan („Boxen der langen Faust“) eine übergeordnete Rolle. Weit ausladende Faust- und Handtechniken, schnelle und flüssige Beinbewegungen, Tritte und Sprünge zeichnen diesen Stil aus.
Mit zunehmenden Können erhöht sich der Schwierigkeitsgrad, andere Stile, Waffentechniken und choereographierter Partnerkampf (chin. Dui Lian) kommen hinzu.

Tongbei Martial Arts – traditionelle Kampfkünste

Im Wuyi Athletic Gym Heidelberg stehen die traditonellen Kampfkünste der Tongbei Martial Arts im Vordergrund, einem hervorragenden Kampfkunstsystem aus dem Nordwesten Chinas, welches verschiedene Faust- und Waffenkampfmethoden in sich vereinigt. Der gravierenste Unterschied zum modernen Wushu-Sport besteht darin, dass die Tongbei Kampfkünste keine akrobatischen Elemente enthalten, wie sie es im modernen Wushu-Sport zu meistern gilt, sondern den Trainingsschwerpunkt auf die Entwicklung von Fähigkeiten wie Kraft, Schnelligkeit, Gewandtheit und auch Praxisbezogenheit (Kampfanwendungen) setzt. Die individuellen körperlichen Voraussetzungen jedes Praktizierenden sind in den traditionellen Tongbei Martial Arts kein Kriterium für den Erfolg jedes Einzelnen. Somit können diese Kampfkünste altersunabhängig erlernt und trainiert werden.

wushu-tongbei

Das Training wird geleitet von der chinesischen Meisterin She Yinge, welche ehemals zu den erfolgreichsten Wushu-Sportlerinnen Chinas gehörte und heute zu den wenigen hochgradigen Wushu-Lehrern in Deutschland zählt. Wushu kann hier aus erster Hand und unter qualifizierter Anleitung gelernt und trainiert werden. Der Einstieg ins Training ist jederzeit möglich!

Komm zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining zu den angegeben Zeiten bei uns vorbei. Voranmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Dich!

Hier gehts zu den Trainingszeiten ->