facebook     youtube




Baji Quan

Allgemeines

Baji Quan („Boxen der 8 Richtungen“) ist ein klassischer Kung Fu/Wushu- Stil aus dem Norden Chinas mit einer über 250 jährigen Geschichte, der für seine kompromisslosen und direkten Kampftechniken bekannt ist. In früheren Zeiten wurde Baji Quan deshalb hauptsächlich vom Militär und von Sicherheitskräften ausgeübt, für welche schon immer ein schnell zu erlernendes, unkompliziertes und hoch effizientes Nahkampfsystem wichtig war. Und genau darin liegen die Stärken vom Baji Quan! Direktheit ohne überflüssige Bewegungen, intelligente Strategien und Taktiken und hohe Effektivität. Außerdem ein ausgeklügeltes Unterrichtskonzept, welches schnell zu Selbstverteidigungfähigkeit und zu Kampfstärke verhilft.

klassische Charakteristik und Taktik

Das klassische Baji Quan Kung Fu hat eine sehr klare und einfache Struktur. Die Techniken sind unkompliziert und sehr direkt. Täuschungen und Scheinangriffe werden eingesetzt, um den Angreifer zu Kampfaktionen zu verleiten, welchen dann konktrete Fausttechniken, Handflächen-, Finger- und Ellbogenstöße folgen. Tritte werden selten und meist nicht über Hüfthöhe eingesetzt.
Sehr typisch für Baji Quan sind vor allem der Wechsel von schnellen Angriffsschritten mit festen Kampfpositionen sowie eine extreme Kraftentfaltung in den Kampftechniken.

baji

Baji – ein „Angriffssystem“ zur Selbstverteidigung

Im Wuyi Athletic Gym Heidelberg unterrichten und trainieren wir Baji nicht nur nach klassischen Mustern, sondern wir orientieren uns vor allem an den Aspekten einer modernen Selbstverteidigung. Und dazu gehören, neben der Ausbildung eines gesunden Selbstbewusstseins, besonders die Fähigkeit sich in brisanten Situationen schützen und verteidigen zu können.

Nahezu alle Techniken im Baji werden offensiv ausgeführt. Auch in der Verteidigung -im Baji bevorzugen wir eine vorteilhafte Schutzposition statt Abwehr einzelner gegnerischer Angiffe- wird die gegnerische Angriffsstruktur mehr oder weniger attackiert und gebrochen, und dabei in den Gegner „hineingestürmt“ -> Protect and Attack! Somit wird einem Angreifer keine Möglichkeit gelassen seine Position zu verändern oder sich zu orientieren. Die Kampftechniken sind meist „final“ und beenden den Kampf durch ihre hohe Durchschlagskraft sofort.

Trainingseinstieg – Keine Vorkenntnisse notwendig!

Da keine hohen Ansprüche an körperliche Voraussetzungen gestellt werden, kann Baji von allen Altersgruppen erlernt und trainiert werden. Regelmäßiges Baji- Training verbessert zudem die Körperhaltung und Beweglichkeit, schult Reflexe, kräftigt den Körper und stärkt die Gesundheit. Geleitet wird das Baji-Training vom Haupttrainer des Wuyi Athletic Gym Heidelberg Nico Steege. Der Einstieg ins Training ist jederzeit möglich.

Komm zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining zu den angegeben Zeiten bei uns vorbei. Voranmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Dich!

Trainingszeiten: Mittwoch 20:15 – 21:45 Uhr und Samstag 12:00 – 14:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Hintergrundinformationen über das Tongbei Baji Quan

Stil der Familie Ma und Großmeister Zhang Kejian

Obwohl die Prinzipien und der Charakter des Baji Quan bis heute unverändert blieben, entwickelten sich im Laufe der Geschichte verschiedene Stilrichtungen.
Der Ma-Stil bezieht sich auf die berühmten Wushu- Großmeister Ma Fengtu und Ma Yingtu aus Cangzhou/Hebei. Anfang des 20ten Jahrhunderts zählten sie zur Elite chinesischer Kampfkunstmeister und galten als hervorragende und nahezu unbezwingbare Kämpfer.
Das Baji Quan der Familie Ma zeichnet sich besonders durch seine Durchsetzung mit der Philosophie des Tongbei aus – „Sei auf alle Eventualitäten vorbereitet und erweitere stetig Deine Fähigkeiten!“ → Ma Style Tongbei Martial Arts.
Später führten die vier Söhne GM Ma Fengtus die Kampfkunsttradition der Familie fort und verbreiteten den Ma-Stil in der Welt.

Einer der herausragendsten Vertreter des Ma-Stils war der 2008 verstorbene Großmeister Zhang Kejian aus Lanzhou. Er erlernte und die Kampfkünste zu einer Zeit, als Kämpfe teilweise noch auf Leben und Tod geführt worden. Nicht zuletzt deswegen erreichten seine Kampfkunstfertigkeiten ein so hohes Niveau, dass man ihn als einen der letzten „wahren Krieger“ Chinas bezeichnete.
Großmeister Zhang Kejian unterrichtete seine Kampfkünste bis zu seinem Tod am Wuhan Institute of Physical Education, wirkte an Kung Fu-Filmproduktionen als Choreograph und Darsteller mit und genoss hohes Ansehen unter den Kampfkunstmeistern Chinas und Japans.

_建军 Heute unterrichtet sein Sohn, Meister Zhang Jianjun, ein ebenso erstklassiger Kampfkunstexperte und excellenter Baji-und Tongbei-Kämpfer, die Kampfkünste seines Vaters in Zhuhai und Macau, und engagiert sich für die Verbreitung des traditionellen Wushu in der Welt. Seine Baji-Kampfkunst wird heute in Japan, Korea, USA, Russland und Deutschland praktiziert.In Deutschland wird das Tongbei Baji Quan der Familie Ma vertreten durch den langjährigen Schüler Meister Zhang Jianjuns und Haupttrainer des Wuyi Athletic Gym Heidelberg, Nico Steege.